Hannover – Die nächste Großstadt mit Grünem Oberbürgermeister

Hannover hat jetzt einen Oberbürgermeister von den Grünen. Die Sensation hat sich in Raten abgezeichnet. Belit Onay (Grüne) gewann mit 53:47 die Stichwahl gegen den unabhängigen, von der CDU unterstützten Kandidaten.

Die erste Rate der Sensation war die Zusammensetzung der Stichwahl, denn der SPD-Bewerber hat es nicht in diese zweite Rund geschafft. Damit klar: Nach 70 Jahren wird es kein SPD-Mitglied an der Spitze der niedersächsischen Landeshauptstadt sein. Es wird ein Grüner.

Im Kreis Osnabrück gibt es bereits eine grüne Landrätin.

Für das Ergebnis wird auch die geringe Zustimmung für die SPD auf allen politischen Ebenen verantwortlich gesehen. Der Niedergang macht auch vor den Kommunen nicht halt. Der SPD-Bewerber kam gerade einmal auf 23,5 Prozent der Stimmen und somit Platz 3. Die Bewerber der Stichwahl kamen in der ersten Runde beide auf 32,2 Prozent.

Das Ergebnis in Hannover zeigt die Bedeutung von Wahlverfahren mit und ohne Stichwahl. In NRW wurde diese jüngst abgeschafft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.