Connect with us

Hi, what are you looking for?

C

Bochum

Zwölf neue Geschwindigkeitstafeln in Bochum

Um die Verkehrssicherheit der Stadt weiter auszubauen und auch Fußgängerinnen und Fußgänger besser zu schützen, installiert die Stadt zwölf weitere Geschwindigkeitstafeln im Stadtgebiet, zwei pro Stadtbezirk.

Zwölf neue Geschwindigkeitstafeln in Bochum
Eine Geschwindigkeitstafel wird am 09.05.2022 in Bochum an der Wiemelhauser Straße von Vertretern aus Politik, Verwaltung und Stadtwerken in Betrieb genommen. +++ Foto: Lutz Leitmann/Stadt Bochum

Um die Verkehrssicherheit der Stadt weiter auszubauen und auch Fußgängerinnen und Fußgänger besser zu schützen, installiert die Stadt zwölf weitere Geschwindigkeitstafeln im Stadtgebiet, zwei pro Stadtbezirk. Die erste der neuen Tafeln nahmen Stadtdirektor Sebastian Kopietz, Bezirksbürgermeister Helmut Breitkopf und Tobias Mikus von der Abteilung Verkehrsüberwachung im Rechtsamt am Montag, 9. Mai, in der Wiemelhauser Straße auf Höhe der Hausnummer 269 gegenüber der Freien Schule in Betrieb.

Mit den 24 bereits im Jahr 2020 eingerichteten Geschwindigkeitstafeln wird mit den zwölf neuen Exemplaren jeder Stadtbezirk mit sechs Tempoanzeigern ausgestattet sein. Über Smileys signalisieren sie, ob die zulässige Höchstgeschwindigkeit eingehalten wird. „Die Displays arbeiten spielerisch mit Emotionen statt mit dem erhobenen Zeigefinger: Wer zu schnell fährt, blickt in ein trauriges Gesicht, wer sich an das Tempolimit hält, wird mit einem Lächeln auf dem Display belohnt“, erklärt Bezirksbürgermeister Helmut Breitkopf. Stadtdirektor Sebastian Kopietz fügt hinzu: „Aus der Verkehrspsychologie wissen wir, dass die Smiley-Tafeln eine positive Wirkung haben und die Autofahrerinnen und Autofahrer im Schnitt langsamer fahren. Die neuen Displays helfen so, die Verkehrssicherheit in Bochum erhöhen und die Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer zu schützen.“

Bis Ende Juni soll die Installation aller zwölf neuen Geschwindigkeitstafeln abgeschlossen sein. Die Tafeln werden an Gefahrenstellen angebracht und in Bereichen von Schulen und Kitas. Sie ergänzen die bisherige Verkehrsüberwachung und sind eine Maßnahme der Bochum Strategie.

Bezirk Mitte:  Oskar-Hoffmann-Straße auf Höhe der Hausnummer 117 in Fahrtrichtung Universitätsstraße, Altenbochumer Straße auf Höhe der Hausnummer 35 in Fahrtrichtung Nordstraße

Bezirk Wattenscheid: Moltkestraße auf Höhe der Hausnummer 57, Blücherstraße zwischen Kirchstraße und Wertstoffhof

Bezirk Nord: Harpener Feld im Bereich des THW, Baldurstraße

Bezirk Ost: Am Leithenhaus im Bereich des LWL-Schulzentrums, Stiftstraße/Ecke Rampestraße

Bezirk Südwest: Nevelstraße auf Höhe der Hausnummer 11, Dr.-C.-Otto-Straße vor ALDI auf Höhe der Hausnummer 184

Bezirk Süd: Kemnader Straße auf Höhe der Hausnummer 330/332, Wiemelhauser Straße auf Höhe der Hausnummer 269

Quelle und Bildrechte: Pressestelle der Stadt Bochum

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Dir gefällt vielleicht auch

Nordrhein-Westfalen

Eine Abschätzung, wie viel man als Vertretungslehrer in NRW mit oder ohne 2. Staatsexamen in Nordrhein-Westfalen (NRW) verdient. Das Gehalt hängt von mehreren Faktoren...

Nachrichten

In der Wattenscheider Stadtmitte gibt es einen neuen polnischen Supermarkt. Den Niedergang mancher Einkaufsstraße machen manche an der Menge von Läden von und für...

Bochum

Ein außergewöhnliches Video zeigt Bochum mit Hilfe von Mikro-Drohnenaus neuen Blickwinkeln und sorgt in den sozialen Netzwerken für Aufsehen bei mehr als einer Viertelmillion...