Connect with us

Hi, what are you looking for?

C

Hamm

Wahlgesänge: Klavierkabarett mit William Wahl am 11. März im Kurhaus Bad Hamm

Das Publikum hat den Wahl. Und zwar ganz für sich: Denn William Wahl betritt nun auch alleine die Bühne. Bestens bekannt als Sänger der A-cappella-Formation „basta“ schüttet er am Freitag, 11. März, um 19:30 Uhr im Kurhaus Bad Hamm sein komödiantisches wie melancholisches, sein heiteres wie so richtig sarkastisches Herz aus.

William Wahl

Das Publikum hat den Wahl. Und zwar ganz für sich: Denn William Wahl betritt nun auch alleine die Bühne. Bestens bekannt als Sänger der A-cappella-Formation „basta“ schüttet er am Freitag, 11. März, um 19:30 Uhr im Kurhaus Bad Hamm sein komödiantisches wie melancholisches, sein heiteres wie so richtig sarkastisches Herz aus. Wahlgesänge sind Klavierkabarett ohne Staub, Lieblings-Songs für Lebenslieber, Romantik für Realisten.

Mit feinen Humor und musikalischem Vergnügen begleitet Wahl sein Publikum durch die großen und kleinen Themen des Lebens. Unterhaltsam und leichtfüßig, aber nie leichtgewichtig erzählt er unter anderem vom geplanten Draufgänger-Urlaub in Flagranti, von Tarzans tragikomischem Ende im Dschungelcamp oder von Timbuktu, wo niemand Straßen aus Gold braucht. In einer hinreißenden Musicalnummer singt er davon, dass das Leben kein Musical ist, verlegt Joshua Kadisons „Picture Postcards from L.A.“ kurzerhand in die Brandenburgische Provinz und singt natürlich von der Liebe – der echten und der vergangenen.

Wahl spielt mit Genres, Stilelementen und Tongeschlechtern. Seine Stimme, ob gesungen oder gesprochen, begleitet uns mit seinem feinen Humor der kleinen Seitenhiebe bestens durch die Widersprüche des Lebens, gibt uns Leichtigkeit, auch wenn wir schlucken müssen, verleiht den bissigen Ton, wenn es uns alles einfach ein bisschen zu einfach durchgeht. Dass das alles virtuos und textlich brillant über die Bühne geht, ist übrigens Ehren- und fast schon Nebensache, jedenfalls für William Wahl.

William Wahl, Jahrgang 1973, studierte Musik in Köln und Berlin. Noch zu Schulzeiten gründete er seine erste Band, aus der im Jahr 2000 dann „basta“ wurde. Er ist nicht nur Sänger, sondern auch Buchautor, Texter und Arrangeur. Vier Jahre lang war er zudem mit Jens Heinrich Claassen als Duo „Männer am Klavier“ erfolgreich unterwegs. Seit November 2019 darf er sich auch mit dem Titel „Tegtmeiers Erbe“ schmücken, denn er gewann beim bekannten bundesweiten „Wettbewerb für Bühnenoriginale“ in Herne den Publikumspreis.

Ein Konzert der augenzwinkernden Art: Tickets gibt’s beim Kulturbüro der Stadt Hamm, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und online unter kultur.hamm.de. Es gilt die aktuelle Corona-Schutzverordnung.

Quelle: Pressestelle der Stadt Hamm

Bildrechte: (c) Rainer Holz und privat

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Dir gefällt vielleicht auch

Nordrhein-Westfalen

Eine Abschätzung, wie viel man als Vertretungslehrer in NRW mit oder ohne 2. Staatsexamen in Nordrhein-Westfalen (NRW) verdient. Das Gehalt hängt von mehreren Faktoren...

Nachrichten

In der Wattenscheider Stadtmitte gibt es einen neuen polnischen Supermarkt. Den Niedergang mancher Einkaufsstraße machen manche an der Menge von Läden von und für...

Bochum

Ein außergewöhnliches Video zeigt Bochum mit Hilfe von Mikro-Drohnenaus neuen Blickwinkeln und sorgt in den sozialen Netzwerken für Aufsehen bei mehr als einer Viertelmillion...