Connect with us

Hi, what are you looking for?

C

Bochum

Uni-Campus: SPD und Grüne betonen soziale und ökologische Entwicklung

Die Universitätsstraße zwischen Markstraße und A43 ist die Hauptschlagader im Herzen der Wissensstadt Bochum. Hier sind Ruhruni, Gesundheitscampus und viele weitere Institutionen der Wissensgesellschaft angesiedelt. Die Zeichen stehen auf Wachstum.

Uni-Campus: SPD und Grüne betonen soziale und ökologische Entwicklung

Die Universitätsstraße zwischen Markstraße und A43 ist die Hauptschlagader im Herzen der Wissensstadt Bochum. Hier sind Ruhruni, Gesundheitscampus und viele weitere Institutionen der Wissensgesellschaft angesiedelt. Die Zeichen stehen auf Wachstum. Damit die räumliche Entwicklung eine sinnvolle Ordnung und Richtung bekommt, wurde seit 2020 der Rahmenplan Campus in einem breiten Beteiligungsprozess entwickelt. Dieser soll Erweiterungspotenziale der Universität und der Hochschulen aufzeigen, neue Ansiedlungsvoraussetzungen für technologie- und wissensbasierte Unternehmen bieten sowie durch ergänzte Nutzungsmischung inklusive Wohnen eine attraktive Lage im Stadtgefüge schaffen. Im Rahmenplan finden sich ebenso Strategien zur Entwicklung von Freiräumen, Mobilität, Nutzungen und Flächen sowie Ideen für konkrete Pilotprojekte.

Die Verwaltung wurde nun durch einen im Struktuerentwicklungsausschuss am 04.05. beschlossenen Koalitionsantrag beauftragt im weiteren Planungsprozess soziale und ökologische Aspekte stärker zu berücksichtigen.

Simone Gottschlich, Sprecherin der SPD im Strukturentwicklungsausschuss erklärt dazu: „Die Zahl der Beschäftigten im Bereich des Campus Bochum wird durch die Ansiedlungs- und Erweiterungsziele des Rahmenplans weiter deutlich anwachsen. Zu einem vielfältigen und lebendigen Stadtquartier gehört auch eine generationengerechte und qualitative Wohnnutzung sowie familienfreundliche Freiräume und Betreuungsmöglichkeiten. Wir wollen neben den eigentlichen Hochschul-Flächen auch die Innere Hustadt sowie den Wohn- und Geschäftsbereich des Uni-Centers einbeziehen.“

Noch bevor der Rahmenplan nun in konkrete Bebauungspläne übersetzt wird, sollen außerdem Maßnahmen des Klimaschutzes und der Klimafolgenanpassung entwickelt werden.

Barbara Jessel, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Rat betont: „Klimaresilienz, Klimaanpassung und Nachhaltigkeit sind bei einem so bedeutenden und auf die nächsten Jahrzehnte angelegten Entwicklungshorizont so wichtige Themen, dass sie bereits im Vorfeld einer weiteren Planungsdetaillierung aufgegriffen und untersucht werden müssen. So geht es neben den Schwammstadtprinzipien auch darum, dass Nachverdichtungen und potentielle Erweiterungsbauten Raum lassen müssen für eine gute Durchlüftung und für die Entstehung von Kaltluft.“

Quelle: Die Grünen im Rat der Stadt Bochum

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Dir gefällt vielleicht auch

Nordrhein-Westfalen

Eine Abschätzung, wie viel man als Vertretungslehrer in NRW mit oder ohne 2. Staatsexamen in Nordrhein-Westfalen (NRW) verdient. Das Gehalt hängt von mehreren Faktoren...

Nachrichten

In der Wattenscheider Stadtmitte gibt es einen neuen polnischen Supermarkt. Den Niedergang mancher Einkaufsstraße machen manche an der Menge von Läden von und für...

Bochum

Ein außergewöhnliches Video zeigt Bochum mit Hilfe von Mikro-Drohnenaus neuen Blickwinkeln und sorgt in den sozialen Netzwerken für Aufsehen bei mehr als einer Viertelmillion...