Connect with us

Hi, what are you looking for?

C

Essen

Pausmühlenbach wird ökologisch aufgewertet – Bauarbeiten haben bereits begonnen

Der Pausmühlenbach in Borbeck ist ein Nebenfluss der Berne. Er ist bereits seit Anfang dieses Jahrs vollständig abwasserfrei. Nun steht der nächste große Schritt an: Seine ökologische Verbesserung.

Pausmühlenbach wird ökologisch aufgewertet - Bauarbeiten haben bereits begonnen
Pausmühlenbach wird ökologisch aufgewertet - Bauarbeiten haben bereits begonnen (c) Kalhh / Pixabay

Der Pausmühlenbach in Borbeck ist ein Nebenfluss der Berne. Er ist bereits seit Anfang dieses Jahrs vollständig abwasserfrei. Nun steht der nächste große Schritt an: Seine ökologische Verbesserung. Der Baubeginn, ursprünglich für Montag, 11. Juli geplant, konnte kurzfristig vorgezogen werden und die ersten Arbeiten im und am Gewässer haben bereits begonnen. Im Frühjahr 2023 wird die Renaturierungsmaßnahme fertiggestellt werden. Für die gesamte Bauzeit werden je nach Baufortschritt Wegeumleitungen eingerichtet. Die Emschergenossenschaft bittet für etwaig auftretende Unannehmlichkeiten um Verständnis.

Die Renaturierungsmaßnahme teilt sich in drei Bauabschnitte. Im ersten Abschnitt wird im Bereich der Levinstraße ein Regenrückhaltebecken mit einem Volumen von rund 7.200 Kubikmetern gebaut. Dieses hält bei starken Niederschlägen das Regenwasser vorübergehend zurück, sodass es im Anschluss kontrolliert ins Gewässer abgelassen werden kann. Im Umfeld des Beckens entsteht der neue Verlauf des Pausmühlenbachs und eine dazugehörige Auenfläche, in der viele Tiere und Pflanzen ihr neues Zuhause finden werden. Außerdem entsteht hier entlang des Gewässers ein neuer Fuß- und Radweg. Für diese Arbeiten wird die teilweise noch vorhandene Baustraße, welche parallel zum Pausmühlenbach verläuft, genutzt. Deshalb ist vor allem im Bereich der Parkplätze der Kleingartenanlage Weidkamp mit Baustellenverkehr zu rechnen.

Der zweite Bauabschnitt verläuft vom zukünftigen Regenrückhaltebecken am Friedhof vorbei zur Alten Bottroper Straße bis zum Bahndamm. Der Baustellenverkehr wird hier über die Alte Bottroper Straße geführt, sodass es hier ebenfalls zu temporären Einschränkungen kommen wird.

Der dritte Bauabschnitt, eine Straßenbaumaßnahme, erfolgt dann wieder im Bereich des Rückhaltebeckens. Dort wird nach dem Abschluss der Bauarbeiten im Bereich Levinstraße der Weg zwischen der Levinstraße 54 und dem dortigen Kiosk wieder in Stand gesetzt. Hier ist dann die Zufahrt von der Levinstraße zu den Kleingärten und den Fuß- und Radwegen für etwa fünf Wochen gesperrt. Wann das genau sein wird hängt vom Baufortschritt ab. Die Emschergenossenschaft wird vor Ort mit einem Aushang informieren, wenn das genaue Zeitfenster bekannt ist.

Die Emschergenossenschaft

Die Emschergenossenschaft ist ein öffentlich-rechtliches Wasserwirtschaftsunternehmen, die als Leitidee des eigenen Handelns das Genossenschaftsprinzip lebt. Sie wurde 1899 als erste Organisation dieser Art in Deutschland gegründet und kümmert sich seitdem unter anderem um die Unterhaltung der Emscher, um die Abwasserentsorgung und -reinigung sowie um den Hochwasserschutz.

Quelle: Emschergenossenschaft/ Lippeverband

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Dir gefällt vielleicht auch

Nordrhein-Westfalen

Eine Abschätzung, wie viel man als Vertretungslehrer in NRW mit oder ohne 2. Staatsexamen in Nordrhein-Westfalen (NRW) verdient. Das Gehalt hängt von mehreren Faktoren...

Nachrichten

In der Wattenscheider Stadtmitte gibt es einen neuen polnischen Supermarkt. Den Niedergang mancher Einkaufsstraße machen manche an der Menge von Läden von und für...

Bochum

Ein außergewöhnliches Video zeigt Bochum mit Hilfe von Mikro-Drohnenaus neuen Blickwinkeln und sorgt in den sozialen Netzwerken für Aufsehen bei mehr als einer Viertelmillion...