Connect with us

Hi, what are you looking for?

C

Nordrhein-Westfalen

Lippe: Neue Flutmulde bietet Lebensraum für Tier- und Pflanzenarten

Für das Auengebiet nahe der Kläranlage gestaltet der Wasserwirtschaftsverband das Ufer um. Eine kleine Flutmulde, parallel angrenzend zum Wasser, wurde hierfür bereits ausgegraben. Gemeinsam mit zwei kleineren „Becken“ an den länglichen Enden dieser Mulde bietet dieser Bereich genug Platz für Flora und Fauna, um sich dort anzusiedeln. Im Uferbereich vor der Flutmulde bauen die Gewässerfachleute sogenanntes Totholz ein. Das abgestorbene Holz bietet neben der höheren Stabilität für das Ufer auch den Vorteil, dass verschiedene Fischarten Unterschlupfmöglichkeiten finden.

Schwimmbagger Olfen © Daniel Djan/EGLV
Schwimmbagger Olfen © Daniel Djan/EGLV

Viel war über Jahrzehnte immer über die Maßnahmen über das gewaltige Umbauprojekt zur Renaturierung der Endcher zu hören. Aber auch an der Lippe tut sich was. Im Bereich südlich der Kläranlage Olfen am Krähenbusch bekommt die Lippe ein neues Auengebiet. Mit Hilfe eines Schwimmbaggers baut der Lippeverband das Ufer an einigen Stellen um. Buchten und Becken in unterschiedlichen Tiefen bieten dann neuen Lebensraum für die individuellen Bedürfnisse verschiedener Tier- und Pflanzenarten. Die Umbaumaßnahmen dauern voraussichtlich bis Anfang März.

Für das Auengebiet nahe der Kläranlage gestaltet der Wasserwirtschaftsverband das Ufer um. Eine kleine Flutmulde, parallel angrenzend zum Wasser, wurde hierfür bereits ausgegraben. Gemeinsam mit zwei kleineren „Becken“ an den länglichen Enden dieser Mulde bietet dieser Bereich genug Platz für Flora und Fauna, um sich dort anzusiedeln. Im Uferbereich vor der Flutmulde bauen die Gewässerfachleute sogenanntes Totholz ein. Das abgestorbene Holz bietet neben der höheren Stabilität für das Ufer auch den Vorteil, dass verschiedene Fischarten Unterschlupfmöglichkeiten finden. Eine Düne mit unregelmäßigen Hügeln vervollständigt das Flutmuldengebiet und schützt die dort lebenden Tiere vor Neugierigen. 

Günter Cremer vom Lippeverband: „Um das Ökosystem zu schützen, setzen wir verschiedene Maßnahmen um. Dazu gehören auch Hindernisse, um den Zugang zum Naturschutzgebiet zu erschweren.“ Der Lippeverband versucht so, die verschiedenen Nutzungsansprüche an den Fluss in Einklang zu bringen und Ruhebereiche, gerade für Jungtiere und seltene Arten, zu schaffen.

Flutmulde Olfen © Julia Reinbeck/EGLV
Flutmulde Olfen © Julia Reinbeck/EGLV

Lebensqualität für Lebewesen soll verbessert werden

„Das Ziel dieser Umgestaltung ist die Schaffung von vielfältigen Auen-Strukturen, auf die die Lebewesen am und im Wasser angewiesen sind. Viele einzelne Maßnahmen fügen sich zu einem starken Gesamtpaket für Flora und Fauna zusammen“, sagt Julia Reinbeck, zuständig für die ökologische Gewässerentwicklung beim Lippeverband. „Mit diesen Maßnahmen geben wir lediglich die grobe Richtung vor. Wir möchten der Natur den nötigen Freiraum geben, sich so zu entwickeln, wie es für sie am besten ist. “

Um das zu gewährleisten, wird auch ein schmaler Grabenlauf auf eine Breite von bis zu fünf Metern aufgeweitet. Dieser schließt sich an Flutmulde und Lippe an und bietet ebenfalls Raum für Ansiedlungen im und am Gewässer. Im Bereich vom neuen Auengebiet nahe der Kläranlage bis zu dem Aussichtsturm etwas weiter südlich entstehen in unregelmäßigen Abständen noch Ausbuchtungen und Steilufer. In diesen lehmigen Bereichen nisten Uferschwalben und Eisvögel besonders gern. Die in Teilen noch vorhandene restliche Uferbefestigung soll auf 600 Metern Länge vollständig entfernt, vorhandene Einzelgehölze und Gebüsch hingegen erhalten werden. Die Arbeiten laufen seit Ende Februar.

Quelle: Emschergenossenschaft / Lippeverband

1 Comment

1 Comment

  1. Melanie Samsel

    20. März 2022 at 22:37

    Vielen Dank für den Bericht! Ich finde es interessant, dass so eine Mulde solch einen Effekt auf die Tier- und Pflanzenwelt haben soll. Besonders interessant ist es, dass Maßnahmen gegen das Eindringen von Menschen getroffen werden müssen. Es ist schon schade, wie viel Respekt manche Menschen vor der Natur verloren haben.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Dir gefällt vielleicht auch

Nordrhein-Westfalen

Eine Abschätzung, wie viel man als Vertretungslehrer in NRW mit oder ohne 2. Staatsexamen in Nordrhein-Westfalen (NRW) verdient. Das Gehalt hängt von mehreren Faktoren...

Nachrichten

In der Wattenscheider Stadtmitte gibt es einen neuen polnischen Supermarkt. Den Niedergang mancher Einkaufsstraße machen manche an der Menge von Läden von und für...

Bochum

Ein außergewöhnliches Video zeigt Bochum mit Hilfe von Mikro-Drohnenaus neuen Blickwinkeln und sorgt in den sozialen Netzwerken für Aufsehen bei mehr als einer Viertelmillion...