Connect with us

Hi, what are you looking for?

C

Kreis Recklinghausen

Kostenlose Kompostausgabe am ZBH in Herten am 26. März 2022

Der Zentrale Betriebshof Herten gibt auch in diesem Frühjahr wieder kostenlos Kompost an Hertener Bürgerinnen und Bürger ab. Der Kompost trägt das RAL Gütezeichen und wird am Samstag, 26. März, von 8 bis 14 Uhr auf dem Mitarbeiterparkplatz des ZBH (Zum Bauhof 5, 45701 Herten) ausgegeben.

Kompostausgabe ZBH Herten

Der Zentrale Betriebshof Herten gibt auch in diesem Frühjahr wieder kostenlos Kompost an Hertener Bürgerinnen und Bürger ab. Der Kompost trägt das RAL Gütezeichen und wird am Samstag, 26. März, von 8 bis 14 Uhr auf dem Mitarbeiterparkplatz des ZBH (Zum Bauhof 5, 45701 Herten) ausgegeben. Wer frischen Kompost abholen möchte, muss entsprechende Behälter und eigene Schaufeln mitbringen.

„Das Sortieren von Abfällen, insbesondere das Sammeln von Bioabfällen hat sich gelohnt, denn aus einem Kilogramm Bioabfall werden ca. 500 Gramm fruchtbare Komposterde“, erklärt Abfallberaterin Christiane Ruckriegel vom Zentralen Betriebshof Herten. „In Herten wurden 2021 etwa 5.622 Tonnen Bioabfälle gesammelt, das entspricht einer Menge von ca. 2.510 Tonnen Komposterde. Ein beachtliches Ergebnis!“

Wer Bioabfall sammelt, leistet einen guten Beitrag zum Umweltschutz, denn in der „Kombianlage“ der EGW in Gescher wird der Hertener Biomüll sowohl vergoren als auch kompostiert. Das bedeutet, der Abfall wird gleich zweimal verwertet – zur Strom- und zur Kompostgewinnung.

Kompost ist besser als Kunstdünger

Der Einsatz von Komposterde zum Düngen im Garten ist von großem Nutzen: Er versorgt die Pflanzen mit allen notwendigen Nährstoffen und macht sie widerstandsfähiger gegen Krankheiten und Schädlingsbefall. Gleichzeitig sorgt er für eine gute Bodendurchlüftung sowie -lockerung und verbessert er die Bodenstruktur. Dadurch ist Kompost umweltfreundlicher als Kunstdünger.

„Besonders nachhaltig ist es, eigenen Kompost direkt im Haus oder im Garten herzustellen“, so Christiane Ruckriegel. „Hierzu gibt es sogenannte Wurmkisten oder Schnellkomposter, die ohne Probleme im Keller oder sogar in der Küche mit Bioabfällen befüllt werden können“.

Tipps zur Eigenkompostierung im Haus und im Garten erhalten Hertener Bürgerinnen und Bürger bei der Abfallberatung des Zentralen Betriebshofs, ebenso wie Infomaterial und den Ratgeber „Kompostfibel: Richtig kompostieren – Tipps und Hinweise“ vom Umweltbundesamt. Hier werden nicht nur praktische Hinweise zum Aufbau oder Neugestaltung eines Komposthaufens gegeben, sondern auch die rechtlichen Hintergründe beleuchtet. Unter www.umweltbundesamt.de/publikationen/kompostfibel wird sie zudem als Download angeboten.

Quelle und Bildrechte: Pressestelle der Stadt Herten

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Dir gefällt vielleicht auch

Nordrhein-Westfalen

Eine Abschätzung, wie viel man als Vertretungslehrer in NRW mit oder ohne 2. Staatsexamen in Nordrhein-Westfalen (NRW) verdient. Das Gehalt hängt von mehreren Faktoren...

Nachrichten

In der Wattenscheider Stadtmitte gibt es einen neuen polnischen Supermarkt. Den Niedergang mancher Einkaufsstraße machen manche an der Menge von Läden von und für...

Bochum

Ein außergewöhnliches Video zeigt Bochum mit Hilfe von Mikro-Drohnenaus neuen Blickwinkeln und sorgt in den sozialen Netzwerken für Aufsehen bei mehr als einer Viertelmillion...