Connect with us

Hi, what are you looking for?

C

Kultur

Frauenkulturtage 2022 – Angebote und Veranstaltungen vom 1. bis zum 31. März in Herten

Bereits zum 36. Mal finden die Frauenkulturtage im März 2022 mit einem vielfältigen Programm rund um Kunst, Kultur, Bewegung, Politik und Bildung speziell für Frauen statt. Den Auftakt im Hertener Glashaus macht am Mittwoch, 2. März, um 18.30 Uhr Lisa Kötter, Mitbegründerin von „Maria 2.0“.

Venezianische Kostüme

Bereits zum 36. Mal finden die Frauenkulturtage im März 2022 mit einem vielfältigen Programm rund um Kunst, Kultur, Bewegung, Politik und Bildung speziell für Frauen statt. Den Auftakt im Hertener Glashaus macht am Mittwoch, 2. März, um 18.30 Uhr Lisa Kötter, Mitbegründerin von „Maria 2.0“. Sie liest aus ihrem Buch „Schweigen war gestern“ und diskutiert mit den Teilnehmenden die Frage, ob sich die katholische Kirche in Bezug auf die Rolle der Frauen reformieren muss.

Lisa Kötter ist Jahrgang 1960, wuchs zwischen katholischer Enge und unbeaufsichtigter Kinderfreiheit mit vier Brüdern auf und lebt nach dem Studium und der Ausbildung in Freiburg, Kassel und Göttingen heute als freischaffende Künstlerin wieder in Münster und engagiert sich seitdem bei vielen Aktionen.

Die Veranstaltung wird auch digital über den Kultur- & Bildungskanal Herten auf YouTube sowie Zoom gezeigt. Interessierte werden gebeten, sich für die Veranstaltung vor Ort oder die Teilnahme über Zoom vorher anzumelden.

„Ich freue mich, dass es dem Organisationsteam der Frauenkulturtage auch in diesem Jahr wieder gelungen ist, ein spannendes Programm zusammenzustellen“, so Bürgermeister Matthias Müller. „Die Mischung als Bewährtem und Neuen macht das Besondere an den Frauenkulturtagen aus. In diesem Sinne wünsche allen Teilnehmenden einen angeregten Austausch und viele gute Begegnungen – digital oder wenn möglich in Präsenz.“

Das Programmheft mit einer Übersicht aller Termine rund um die Themen „Erfolg“, „Achtsamkeit“ oder „Alltagsbewältigung“ finden Interessierte unter www.herten.de/frauenkulturtage/. Auch an einigen Stellen im Stadtgebiet liegt das Programmheft zur Mitnahme bereit. Nähere Infos zu den jeweiligen Angeboten können bei den Veranstalterinnen erfragt oder der Presse entnommen werden. 

47 Termine in Präsenz

Die Mitarbeiterinnen der VHS und des Kulturbüros sowie die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Herten freuen sich gleichermaßen mit den Veranstalterinnen auf den März. „Aktuell sieht es danach aus, dass viele der 47 Frauenkulturtage-Termine in Präsenzform stattfinden können“, so Bettina Hahn vom Kulturbüro der Stadt Herten. Veranstaltungen, die in diesem Jahr nicht online stattfinden, sind im Programheft mit einem Sternchen (*) versehen, da nicht absehbar ist, ob zum jeweiligen Zeitpunkt ein Treffen vor Ort möglich ist. Interessierte wenden sich in diesen Fällen an die Veranstalter*innen, um zu erfahren, ob die Veranstaltung stattfindet. Coronabedingt werden einige Termine digital angeboten. Selbstverständlich werden alle Veranstaltungen nach dem zu dem Zeitpunkt geltenden Corona-Verordnung durchgeführt.

Ein weiterer Hinweis: Bei der Orientalischen Nacht am 12. März wird coronabedingt, anders als zuvor im Programmheft angekündigt, kein Buffet angeboten.

Quelle: Pressestelle der Stadt Herten

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Dir gefällt vielleicht auch

Nordrhein-Westfalen

Eine Abschätzung, wie viel man als Vertretungslehrer in NRW mit oder ohne 2. Staatsexamen in Nordrhein-Westfalen (NRW) verdient. Das Gehalt hängt von mehreren Faktoren...

Nachrichten

In der Wattenscheider Stadtmitte gibt es einen neuen polnischen Supermarkt. Den Niedergang mancher Einkaufsstraße machen manche an der Menge von Läden von und für...

Bochum

Ein außergewöhnliches Video zeigt Bochum mit Hilfe von Mikro-Drohnenaus neuen Blickwinkeln und sorgt in den sozialen Netzwerken für Aufsehen bei mehr als einer Viertelmillion...