Vorstansmitglieer mit Mund-Nase-Schutze

VRR: Frank Heidenreich wieder Vorsitzender der CDU

Essen. Am Freitagmorgen hat sich die neue CDU-Fraktion in den Gremien des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr (VRR) konstituiert. Einstimmig als Fraktionsvorsitzender wurde Frank Heidenreich aus Duisburg gewählt.

„Ich freue mich auch die neue Wahlperiode. Auch gerade weil wir einiges zu bewältigen haben in nächster Zeit, was gewaltige Brocken sind“, erklärt der alte und neue Vorsitzende der größten Fraktion in der Verbands­versammlung des VRR. Frank Heidenreich verweist dabei auf die Folgen der Coronapandemie für die Einnahmen des VRR, die Verkehrsunternehmen und die haftenden Kommunen.

„Bund und Land haben uns bisher gut durch die Pandemie geholfen. Allerdings wird das nicht auf Dauer so bleiben können. Durch mehr HomeOffice zeichnet sich auch dauerhaft ein anderes Nutzerverhalten ab. Damit wird der VRR umgehen müssen“, so Frank Heidenreich weiter. Gespräche mit anderen Fraktionen über gemeinsame Vorstellungen sollen Anfang Februar beginnen.

Dem Vorstand gehören aus dem Ruhgebiet weiter folgende CDU-Politiker an: Uwe Waßmann (Dortmund), Martina Schürmann (Essen), Johannes Kraft (Ennepetel) und Jörg Jedfeld (Haltern).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.