Philip Schur von mellon

Schlüsseldienst-Startup schafft Vertrauen durch Festpreis

Warum sollte ich über so etwas Altes und Langweiliges wie einen Schlüsseldienst schreiben? Weil das Internet ihn verändert. Ich erinnere mich daran, einen Schlüsseldienst benötigt zu haben. Wie kommt man im Notfall an eine Telefonnummer? Klar aus den Gelben Seiten … Kollegen anrufen und fragen. Wie old school. Heutzutage wird mal eben auf dem Handy gegoogelt nach “Schlüsseldienst”. Und da ist ein Problem entstanden. Denn unseriöse Dienste drängeln sich hier vor.

Auch in Gelben Seiten und im Telefonbuch konnte geworben werden. Das hat sich ins Internet verlagert. Die Preise für Schlüsseldienste-Werbung sind hoch. Aber gerade ein nächtlicher Notfall kann sehr einträglich sein. Wenn die Tür einfach ins Schloss gefallen ist, reicht meist ein beherzter Einsatz eines Metall-Spachtelst und schwups ist die Tür wieder auf. Und weil das schnell und einträglich ist, werden da auch gerne pro Klick auf einen Link ein paar Euro bezahlt. Denn am Ende wird eine Rechnung an den Kunden geschrieben. Der fällt bei manchen Schlüsseldiensten dann aus allen Wolken.

Internet-Startup gegen Schlüsseldienst-Abzocke

So ist es auch Philip Schur gegangen. Oder viel mehr seiner Oma. Die brauchte einen Schlüsseldienst. Und dann kam eine gesalzene Rechnung über mehrere hundert Euro. Das hat den Essener über Jahre nicht losgelassen. Und nach dem Studium hat er es in Bochum in eine Geschäftsidee umgewandelt.

Auch sein Startup “Mellon” wirbt im Internet. Allerdings bittet er auf getmellon.de um Vertrauen mit dem Slogan: Sichere Türöffnungen zum Festpreis. Philipp Schur und die beiden Mitarbeiter des jungen Startups können alle inzwischen Zylinderschlösser öffnen. Allerdings überlassen sie das geübteren Profis vor Ort.

Festpreis mit 2 Parameter: Abgeschlossen? Bürozeiten?

Mellon ist ein Dienstleister, der über ein Netz von Schlüsseldiensten bzw. Technikern verfügt. Binnen dreißig Minuten soll der Techniker da sein. Der Preis ermittelt sich aus den Parameter Uhrzeit und abgeschlossen. Zu üblichen Arbeitszeiten kostet eine zugefallene, nicht abgeschlossene Tür 89 €. Muss die Tür nachts aufgebrochen werden, weil der Schlüssel vorher zum Abschließen genutzt wurde, dann wirds aufwendiger: 159 € werden fällig. Dazwischen liegen die Preise der anderen Kombinationen.

Klar, wer einen Schlüsseldienst braucht, der ärgert sich über den Preis. Aber hier weiß der Kunde, was er zahlen wied. Zumindest keine Überraschung, wenn hinterher Anfahrt, horrende Stundensätze etc. sich zu einem unerwartet teuren Betrag aufhäufen. Bei Philipp Schurs Oma war das so.

Aber vielleicht hat die Abzocke der Oma auch etwas Gutes bewirkt: Das Internet hat das Problem geschaffen, dass unseriöse Anbieter sich mit viel zu teurer Werbung Kunden schnappen. Schurs Startup bringt eine Lösung. Und vielleicht freut sich die Oma nachträglich, dass sie ihrem Enkel eine Geschäftsidee gebracht hat. Eine Lehre für den Zen-Meister.

Derzeit ist getmellon.de nur im Ruhrgebiet tätig.

Share and Enjoy !

0Shares
0 0

Ein Kommentar

  1. Ich finde diese transparente Preispolitik gut. Ich musste kürzlich auch bei Düsseldorf den Schlüsselnotdienst rufen und hatte Glück im Unglück. Das Schloss ging total leicht auf. Der Mitarbeiter hat mir dazu geraten, ein besseres Schloss einsetzen zu lassen. Heute habe ich endlich meiner Nachbarin einen Schlüssel gegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.