S-Bahn Rhein-Ruhr mit WLAN-Hotspot des VRR

Mit dem internationalen Fahrplanwechsel am Sonntag wechselten bei Linien der S-Bahn Rhein-Ruhr Betreiber und Fahrzeuge. Einige Fahrzeuge werden aber erst in den nächsten Monaten geliefert. In der Zwischenzeit nutzt zum Beispiel die Firma Abellio den Wagenpark der Deutschen Bahn weiter, was an einem Schild im Führerstand erkennbar ist.

Hinweis: S3 im Auftrag von Abellio

Abellio nutzt neue Wagen von Stadler, finanziert über den VRR. Und die Fahrzeuge kommen jetzt mit WLAN, einen Hotspot der S-Bahn Rhein-Ruhr. Die Wagen des Typs FLIRT wollte der VRR so haben.

Eine tolle Sache, zum Beispiel auf der Gleisstrecke zwischen Essen und Wattenscheid. Dort ist das G3-Netz manchmal weg.

Share and Enjoy !

0Shares
0 0 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.