Absperrung am Kreisverkehr

Kreisverkehr an Stadtgrenze Bochum-Herne soll geöffnet werden

Es gibt Schwachpunkte im Straßenverkehr in Hofstede und Hamme. Das wesentliche Problem ist dabei leichter erfahrbar: die Kreuzung Dorstener Straße mit Riemker Straße – direkt am Hannibal-Einkaufscenter. Die Überlastung rührt aus einer Schließung der Hordeler Straße für den Durchgangsverkehr. Das ist vor über zehn Jahren erfolgt, befasst aber alle Jahre wieder Bürger und Politik. Denn jetzt muss der Verkehr aus der Hordeler Straße über die Kreuzung mit der Riemker Straße fließen. Auf der Dorstener Straße und der Riemker Straße kommt es zu langen Rückstaus.

Auf einer Bürgerversammlung legte ein Gutachter dar, was die Alternative ist. Entweder die Kreuzung ausbauen oder die Hordeler Straße zumindest in Richtung Eickel wieder zu öffnen. Bei dem Vorschlag kam Applaus unter den Anwesenden auf.

Der Gutachter schlägt vor, den Radweg über die Kreuzung Riemker Straße dennoch auszubauen. Auch die Hordeler Straße soll zunächst saniert werden. Dabei wird darauf zu achten sein, dass es nicht zu mehr Kosten für die Anwohnerinnen kommt, die durch das Hin- und Her entstanden sind.

Der Verkehr könnte wieder fließen in Hordel und Hofstede. Die Umgehungsverkehr hätten ein Ende, wenn die Umwege mehr Zeit benötigen als der eigentliche Weg. Aber zunächst müssen die politischen Gremien entscheiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.