Connect with us

Hi, what are you looking for?

C

Hamm

Volle Fahrt voraus: Lippe-Fähre lichtet den Anker – Saisonstart für Personenfähre „Lupia“ in Hamm

Die Lippefähre „Lupia“ nimmt am Donnerstag, 14. April, am Schloss Oberwerries in Hamm wieder Fahrt auf. Die Personenfähre bringt nach der Winterpause erneut Passagiere an das andere Ufer des Flusses. Kostenlos – und vor allem trocken bleibend – dürfen sich die Besucherinnen und Besucher per Muskelkraft über die Lippe ziehen.

Personenfähre „Lupia“ in Hamm
Seit 2013 kreuzen Passagiere in Hamm mit der Personenfähre Lupia die Lippe. Die Fährverbindung über den Fluss ist auch in die Römer-Lippe-Route eingebunden. (c) Friedhelm Jasper / EGLV

Die Lippefähre „Lupia“ nimmt am Donnerstag, 14. April, am Schloss Oberwerries in Hamm wieder Fahrt auf. Die Personenfähre bringt nach der Winterpause erneut Passagiere an das andere Ufer des Flusses. Kostenlos – und vor allem trocken bleibend – dürfen sich die Besucherinnen und Besucher per Muskelkraft über die Lippe ziehen.

Bereits seit 2013 muss die Tour mit dem Rad nicht mehr an der Lippe enden, denn seitdem passiert die Lippe-Fähre „Lupia“ den Fluss. Die Fährverbindung ist in den beliebten Fernradweg „Römer-Lippe-Route“ eingebunden und erfreut seitdem in jeder Saison tausende Gäste. Anfangs noch ein Geheimtipp, entpuppte sich die Fähre schnell als großer Erfolg: Mittlerweile zählt sie für viele Lippe-Begeisterte zum festen Bestandteil ihrer Radtouren oder Spaziergänge.

Hintergrund Lupia

Zu ihrem Namen kam die „Lupia“ dank eines Namenswettbewerbs zwischen Hammer Bürgerinnen und Bürgern. „Lupia“ ist der römische Name für die Lippe. Genau wie die alten Römer müssen auch die Passagiere der Fähre auf Muskelkraft setzen. Einen Fährmann gibt es nicht. Wer den Fluss überqueren möchte, darf die „Lupia“ mit Hilfe einer Kette an das gegenüberliegende Ufer der Lippe ziehen. Die Fähre ist von Ostern bis Oktober täglich von 7 bis 20 Uhr geöffnet und kostenlos. Die Fähre wurde vom Lippeverband und der Stadt Hamm mitfinanziert und im Rahmen des LIFE+ Projekts Lippeaue installiert.

Lippeverband

Der Lippeverband ist ein öffentlich-rechtliches Wasserwirtschaftsunternehmen, das als Leitidee des eigenen Handelns das Genossenschaftsprinzip lebt.

Seine Aufgaben sind in erster Linie die Abwasserentsorgung und -reinigung, Hochwasserschutz durch Deiche und Pumpwerke und die Gewässerunterhaltung und -entwicklung. Dazu gehört auch die ökologische Verbesserung technisch ausgebauter Nebenläufe. Darüber hinaus kümmert sich der Lippeverband in enger Abstimmung mit dem Land NRW um die Renaturierung der Lippe. Dem Lippeverband gehören zurzeit 155 Kommunen und Unternehmen als Mitglieder an, die mit ihren Beiträgen, die Verbandsaufgaben finanzieren. www.eglv.de

Quelle und Bildrechte: Emschergenossenschaft/ Lippeverband; (c) Friedhelm Jasper/ EGLV

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Dir gefällt vielleicht auch

Nordrhein-Westfalen

Eine Abschätzung, wie viel man als Vertretungslehrer in NRW mit oder ohne 2. Staatsexamen in Nordrhein-Westfalen (NRW) verdient. Das Gehalt hängt von mehreren Faktoren...

Nachrichten

In der Wattenscheider Stadtmitte gibt es einen neuen polnischen Supermarkt. Den Niedergang mancher Einkaufsstraße machen manche an der Menge von Läden von und für...

Bochum

Ein außergewöhnliches Video zeigt Bochum mit Hilfe von Mikro-Drohnenaus neuen Blickwinkeln und sorgt in den sozialen Netzwerken für Aufsehen bei mehr als einer Viertelmillion...