Connect with us

Hi, what are you looking for?

C

Kreis Recklinghausen

Unterstützung für engagierte Helfer – Zwei neue Angebote für Ehrenamtliche für die Arbeit mit Neueingewanderten

Es gibt im Kreisgebiet viele Ehrenamtliche, die sich um geflüchtete Menschen kümmern. Das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Recklinghausen (KI) hat zwei neue Angebote eingerichtet, um die Ehrenamtlichen bei ihren Aufgaben zu unterstützen.

Unterstützung für engagierte Helfer - Zwei neue Angebote für Ehrenamtliche für die Arbeit mit Neueingewanderten
Unterstützung für engagierte Helfer - Zwei neue Angebote für Ehrenamtliche für die Arbeit mit Neueingewanderten

Es gibt im Kreisgebiet viele Ehrenamtliche, die sich um geflüchtete Menschen kümmern. Das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Recklinghausen (KI) hat zwei neue Angebote eingerichtet, um die Ehrenamtlichen bei ihren Aufgaben zu unterstützen.

Zum Auftakt waren aus aktuellem Anlass Helferinnen und Helfer sowie Aufnahmefamilien eingeladen, die sich um Kriegsgeflüchtete aus der Ukraine kümmern. Zusammen mit Referenten und den Koordinatoren des Förderprogrammes KOMM-AN NRW wurden Erfahrungen ausgetauscht, fachliche Hilfestellungen zum Thema Trauma angeboten und Herausforderung des Ehrenamts diskutiert.

So offen wie dieser erste Termin sollen auch die künftigen Treffen sein. Das Format richtet sich an alle diejenigen, die sich ehrenamtlich im Kontext von Flucht und Migration engagieren und sich vernetzen möchten. Mit dem „Ehrenamtstisch“ sollen Ehrenamtliche ihre Erfahrungen unter dem Motto „Hilfe- zur Selbsthilfe“ austauschen können und sich gegenseitig mit fachlicher Begleitung des KI unterstützen.

Um Qualifizierungsangebote für Ehrenamtliche geht es in einem zweiten Format, organisiert vom KI durch das Förderprogramm KOMM-AN NRW. Bei dieser Reihe sollen bedarfsgerechte Hilfestellungen durch Fachreferenten zu Themen wie Asylrecht, trauma-sensible Begleitung von Geflüchteten oder Kommunikationstraining angeboten werden.

Das erste Fortbildungsangebot findet am Dienstag, den 07.06.2022 (17 bis 19 Uhr) zum Thema „Überforderung beim Helfen – Selbstfürsorge, in der Arbeit mit Schutzsuchenden Menschen“ statt.

Der nächste Ehrenamtstisch findet statt am Dienstag, den 21.06.2022 (17 bis 19 Uhr) mit dem Thema „Erfahrungsaustausch Aufnahmefamilien & Integrationslotsen“.

Beide Formate finden einmal monatlich, immer dienstags von 17 bis 19 Uhr statt, zunächst noch digital. Für die Zukunft sind auch begleitende Termine in Präsenz geplant. Wer Interesse daran hat, dem Ehrenamtstisch beizutreten, kann sich unter ki@kreis-re.de dafür anmelden. Wer sich vorab über das Angebot informieren möchte, kann sich bei Vasileios Panagiotidis und Kai Mausbach telefonisch unter 02361 53-4547 und 02361 53-2098 melden.

Quelle: Pressestelle des Kreises Recklinghausen

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Dir gefällt vielleicht auch

Nordrhein-Westfalen

Eine Abschätzung, wie viel man als Vertretungslehrer in NRW mit oder ohne 2. Staatsexamen in Nordrhein-Westfalen (NRW) verdient. Das Gehalt hängt von mehreren Faktoren...

Nachrichten

In der Wattenscheider Stadtmitte gibt es einen neuen polnischen Supermarkt. Den Niedergang mancher Einkaufsstraße machen manche an der Menge von Läden von und für...

Bochum

Ein außergewöhnliches Video zeigt Bochum mit Hilfe von Mikro-Drohnenaus neuen Blickwinkeln und sorgt in den sozialen Netzwerken für Aufsehen bei mehr als einer Viertelmillion...