Connect with us

Hi, what are you looking for?

C

Bochum

Stadtteilbeirat Bochum-Laer: sechs neue Projektanträge bewilligt

Seit der Pandemie hat der Stadtteilbeirat Laer ausschließlich online getagt. Am Montag, 30. Mai
haben sich die Mitglieder des Gremiums nun endlich wieder vor Ort im ev. Gemeindehaus in Laer
getroffen und konnten über insgesamt sechs eingereichte Projektanträge befinden.

Stadtteilbeirat Bochum-Laer: sechs neue Projektanträge bewilligt
Stadtteilbeirat Bochum-Laer: sechs neue Projektanträge bewilligt

Die Tagesordnung zur ersten Sitzung des Stadtteilbeirates Laer in Präsenz seit der Pandemie war umfangreich. Neben der Information zur neuen Richtlinie für Stadtteilfonds in Bochum und der Diskussion und dem Beschluss zur neuen Geschäftsordnung des Gremiums standen die eingereichten Projektanträge im Fokus.

Intensiv haben sich die Mitglieder (sechs Bürger, fünf Akteursvertreter sowie die stellvertretende Bezirksbürgermeisterin), mit den insgesamt sechs eingereichten Förderanträgen beschäftigt. Diese wurden zunächst durch die Antragsteller vorgestellt und anschließend in nicht-öffentlicher Sitzung durch den Stadtteilbeirat beraten.

Alle Anträge sind positiv beschieden worden. Zum Teil wurden durch den Stadtteilbeirat ergänzende Hinweise gegeben. So stehen in Kürze für den Stadtteil Biertisch-Garnituren sowie Stehtische zum Ausleihen zur Verfügung und für den Sprachunterricht für Ukrainerinnen kann die Flüchtlingshilfe Laer eine Schulungstafel anschaffen. Die Projektwoche der Grundschule Laer zum Thema „Gesundheit“ wird durch die Finanzierung von Brotboxen unterstützt, die mit gesunden Nahrungsmitteln gefüllt werden können. Beim Spielefest auf dem Gorch-Fock-Platz im September 2022 wird es außerdem ein ergänzendes Kletterangebot geben. Ebenfalls aus Mitteln des Stadtteilfonds wird die Erstellung von Bewegungsfilmen des Turn- und Sportvereines Laer gefördert, die zukünftig auf dem LaerWalk, einem geplanten Rundkurs durch den Stadtteil, abgerufen werden können. Und schließlich sind Mittel für ein Veranstaltungsdach auf dem Gelände des L.F.C. bewilligt worden, wodurch die Nutzbarkeit für Stadtteilaktivitäten weiter verbessert wird. Die Projekte sind ein wichtiger Teil des Stadtumbauprozesses Laer/Mark 51°7 und werden mit Mitteln der Städtebauförderung sowie der Stadt Bochum finanziert.

Engagiert wurde auch über die Möglichkeit diskutiert, die Gegenstände auszuleihen, die über den Stadtteilfonds Laer angeschafft worden sind: Veranstaltungspavillons, eine Musikanlage, Scheinwerfer sowie in Kürze auch die neu anzuschaffenden Bierbänke und Stehtische. „Diese Dinge können ab sofort durch alle Menschen aus Laer für Nachbarschaftsprojekte ausgeliehen werden. Dies wird zusammen mit Bürgern aus dem Stadtteil zunächst durch das Stadtteilmanagement organisiert“ erläutert Micha Fedrowitz vom Stadtteilmanagement Laer/Mark 51°7. Ein Überblick über die ausleihbaren Gegenstände ebenso wie ein Reservierungsformular befinden sich auf der Website des Stadtteilmanagements. In Kürze wird es auch noch einen Flyer dazu geben. Interessierte können sich auch direkt im Stadtteilbüro melden.

Quelle: Stadtteilmanagement Laer/ Mark 51°7

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Dir gefällt vielleicht auch

Nordrhein-Westfalen

Eine Abschätzung, wie viel man als Vertretungslehrer in NRW mit oder ohne 2. Staatsexamen in Nordrhein-Westfalen (NRW) verdient. Das Gehalt hängt von mehreren Faktoren...

Nachrichten

In der Wattenscheider Stadtmitte gibt es einen neuen polnischen Supermarkt. Den Niedergang mancher Einkaufsstraße machen manche an der Menge von Läden von und für...

Bochum

Ein außergewöhnliches Video zeigt Bochum mit Hilfe von Mikro-Drohnenaus neuen Blickwinkeln und sorgt in den sozialen Netzwerken für Aufsehen bei mehr als einer Viertelmillion...