Connect with us

Hi, what are you looking for?

C

Bochum

CDU Bochum sieht dringenden Instandsetzungsbedarf bei Lehrschwimmbecken

Die Sportstättenbedarfsplanung für Sporthallen und Wasserflächen der Stadt liegt vor. Dabei geht es um die weitere Planung von Sporthallen und Lehrschwimmbecken für die Bochumer Schulen und Vereine. Darin enthalten ist eine sorgfältige Bestandsaufnahme des Zustandes von Sporthallen und Lehrschwimmbecken sowie ein Abgleich mit dem prognostizierten Bedarf für die nächsten Jahre.

„Schwimm Mit!“ – 1. Schwimmkompaktwoche der Bochumer Grundschulen
„Schwimm Mit!“ – 1. Schwimmkompaktwoche der Bochumer Grundschulen

Die Sportstättenbedarfsplanung für Sporthallen und Wasserflächen der Stadt liegt vor. Dabei geht es um die weitere Planung von Sporthallen und Lehrschwimmbecken für die Bochumer Schulen und Vereine. Darin enthalten ist eine sorgfältige Bestandsaufnahme des Zustandes von Sporthallen und Lehrschwimmbecken sowie ein Abgleich mit dem prognostizierten Bedarf für die nächsten Jahre. Zwei ausführliche Gutachten haben den Sachstand schonungslos offengelegt: Wenn die Sporteinrichtungen erhalten werden sollen, muss in den nächsten Jahren erheblich investiert werden.

„Endlich liegen uns die Gutachten vor. Seit Jahren fordern wir eine systematische Erstellung der Sanierungs- und Modernisierungsplanung für unsere Sporthallen und Lehrschwimmbecken. Da besteht in vielen Bereichen dringender Handlungsbedarf“, so der schulpolitische Sprecher der CDU-Fraktion Dr. Sascha Dewender.

Nach Meinung der CDU reicht es bei den Lehrschwimmbecken keinesfalls aus, nur auf eine bessere Erreichbarkeit zu setzen. Das Gutachten schlägt dazu eine neue Zuordnung von Schulen und zu nutzenden Lehrschwimmbecken vor, um damit häufig erforderliche Fahrzeiten mit dem Bus zu reduzieren. „Wir brauchen vor allem Investitionen für die Sanierung der Lehrschwimmbecken, um sie die nächsten Jahre weiter zuverlässig nutzen zu können. Drei Lehrschwimmbecken sind seit Jahren außer Betrieb. Weiteren droht die baldige Schließung, wenn hier nicht investiert wird“, so die Meinung von Dr. Sascha Dewender. Dazu kommen aktuell noch Personalprobleme mit der Folge kurzfristiger Schließungen wie am Sportzentrum an der Berliner Straße.

Nach Einschätzung der Gutachter befinden sich vierzehn von noch siebzehn Lehrschwimmbecken baulich-technisch in einem guten bis ausreichenden Zustand und können mittels Sanierung die nächsten fünfzehn Jahre weiter betrieben werden. Dazu müssten allerdings Investitionen von fast fünfzig Millionen Euro in den nächsten Jahren aufgebracht werden.

„Ich hoffe, die Stadt nimmt die Handlungsempfehlungen der Gutachter ernst und ist für die erforderlichen Investitionen bereit. Denn andernfalls wird sich das Angebot der Wasserflächen und damit die Möglichkeit für den Schul- und Vereinssport erheblich reduzieren. Wir wollen, dass die Schulen und auch Vereine weiterhin unter anderem den vorgesehenen Schwimmunterricht vermitteln können. Dazu brauchen wir technisch einwandfreie Lehrschwimmbecken. Deshalb muss jetzt investiert werden und bereits bei den anstehenden Haushaltsberatungen Geld eingesetzt werden,“ so Dr. Dewender.

Quelle: Pressemitteilung der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Bochum

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Dir gefällt vielleicht auch

Nordrhein-Westfalen

Eine Abschätzung, wie viel man als Vertretungslehrer in NRW mit oder ohne 2. Staatsexamen in Nordrhein-Westfalen (NRW) verdient. Das Gehalt hängt von mehreren Faktoren...

Nachrichten

In der Wattenscheider Stadtmitte gibt es einen neuen polnischen Supermarkt. Den Niedergang mancher Einkaufsstraße machen manche an der Menge von Läden von und für...

Bochum

Ein außergewöhnliches Video zeigt Bochum mit Hilfe von Mikro-Drohnenaus neuen Blickwinkeln und sorgt in den sozialen Netzwerken für Aufsehen bei mehr als einer Viertelmillion...