Connect with us

Hi, what are you looking for?

C

Nachrichten

Blogger aus Deutschland und den Niederlanden in Hamm

16 Bloggerinnen und Blogger aus ganz Deutschland und den Niederlanden haben Hamm im vergangenen Herbst genaustens unter die Lupe genommen. inige der Bloggerinnen und Blogger kannten Hamm bis zu ihrem Besuch nicht.

Bloggerin
Young woman making a vlog holding refreshing drink and smiling.

16 Bloggerinnen und Blogger aus ganz Deutschland und den Niederlanden haben Hamm im vergangenen Herbst genaustens unter die Lupe genommen. Sie erkundeten und entdeckten an drei Tagen die „typischen“ Sehenswürdigkeiten wie Maxipark oder Schloss Oberwerries, aber auch versteckte Orte mit „Lieblingsplatz-Potential“ wie den Lippepark mit den orangenen Haldenzeichen.

Einige der Bloggerinnen und Blogger kannten Hamm bis zu ihrem Besuch nicht. Umso größer war ihre Freude, ein vielseitiges und außergewöhnliches Wochenende in Hamm verbracht zu haben. Hamm sei eine sehr charmante Stadt, die ein besonderes Flair ausstrahle, zwischen Hindutempel und Pauluskirche, Kurpark und Industriekultur, Kanufahren und Wasserski, Familienfreundlichkeit und Freizeitspaß. „Es ist total spannend, Hamm nochmal ganz neu, durch die Augen der Blogger und Bloggerinnen, zu erleben“, ist Dörthe Strübli vom Arbeitskreis „Freizeit in Hamm“ begeistert von den Artikeln und Fotos. Der Zusammenschluss der Freizeiteinrichtungen und Hotels hatte das umfangreiches Programm für die Gäste organisiert.

Inzwischen haben die Bloggerinnen und Blogger ihre ganz persönlichen Eindrücke von Hamm im Internet geteilt. „Ihre Erfahrungen sind sehr unterschiedlich und individuell aufgrund der verschiedenen Interessensschwerpunkte, die sie gesetzt haben,“ beschreibt Strübli die persönlichen Blickwinkel der Geschichten. Die Gäste bloggen zu Themen von Reisen und Radfahren über Kunst und Kultur bis Wellbeeing für Familien, Paare oder Einzelreisende.

Da sei definitiv für jeden etwas dabei, wirbt Strübli für die Blogger-Geschichten. Beispielsweise ein familienfreundlicher Ausflug in den Maxipark, die Überfahrt durch eigene Muskelkraft mit der Lippefähre „Lupia“ oder ein Besuch im Martin-Luther-Viertel, dem Kunstquartier.

Alle Geschichten zum Nachlesen unter www.hamm.de/tourismus/freizeit/hamm-aus-sicht-von-bloggern.

Quelle: Stadt Hamm

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Dir gefällt vielleicht auch

Nordrhein-Westfalen

Eine Abschätzung, wie viel man als Vertretungslehrer in NRW mit oder ohne 2. Staatsexamen in Nordrhein-Westfalen (NRW) verdient. Das Gehalt hängt von mehreren Faktoren...

Nachrichten

In der Wattenscheider Stadtmitte gibt es einen neuen polnischen Supermarkt. Den Niedergang mancher Einkaufsstraße machen manche an der Menge von Läden von und für...

Bochum

Ein außergewöhnliches Video zeigt Bochum mit Hilfe von Mikro-Drohnenaus neuen Blickwinkeln und sorgt in den sozialen Netzwerken für Aufsehen bei mehr als einer Viertelmillion...