Zug von Abellio

Abellio-Fortführungsvereinbarung: Position der CDU-Fraktion im VRR

Wie der VRR zusammen mit den benachbarten Verkehrsverbünden beteiligt, ist zunächst eine Fortführungsvereinbarung mit dem Eisenbahnverkehrsunternehmen Abellio getroffen worden. Abellio steht derzeit unter einem insolvenzrechtlichen Schutzschirmverfahren.

Während Abellio die Vereinbarung begrüßt, hat die CDU-Fraktion im VRR nüchtern ihre Erwartungen an die nächsten Monate dargelegt. Das wurde dazu veröffentlicht:

Der Verwaltungsrat der VRR AöR hat heute erneut die Fortführungsvereinbarung mit dem Eisenbahnverkehrs­unternehmen Abellio beraten. Dieser Vereinbarung hat die CDU-Fraktion im Zweckverband VRR grundsätzlich zugestimmt.

Der CDU-Fraktion im VRR war dabei Folgendes wichtig:

Der Weiterbetrieb der von Abellio betriebenen Linien soll zunächst gesichert und der plötzliche Ausfall von Teilen der Passagierbeförderung ausgeschlossen werden.

Für den Fall, dass das Unternehmen Abellio oder die Verkehrsverträge (langfristig) nicht weitergeführt werden, soll durch die aktuellen Entscheidungen hinreichend Zeit geschaffen werden, einen geordneten Betriebsübergang zu organisieren. Hinzu kommen verschiedene Partner und rechtliche Instrumente in Frage.

Die Arbeitsplätze sollen gesichert und eine Übernahmeperspektive für die Beschäftigten geschaffen werden.

Wir erwarten eine Beteiligung des niederländischen Mutterkonzerns bei einer Lösung.

Mitteilung der CDU-Fraktion im VRR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.