Spende an bea, Bochumer Ehrenamtsagentur

Vereinsauflösung ermöglicht Hilfe für Flüchtlinge

Eine Spende in Höhe von rund 27.000 € hat der ehemalige Vorsitzende des jetzt aufgelösten Flüchtlingshilfenetzwerk Bochum-Südwest e.V., Bezirksbürgermeister Marc Gräf, an die Bochumer Ehrenamtsagentur übergeben. Mit dem gespendeten Geld wird die Ehrenamtsagentur u.a. eigene Projekte für Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund stärken und unterstützen.

Bezirksbürgermeister Marc Gräf und ehemaliger Vorsitzender des aufgelösten Vereins erläutert:
„Unser Flüchtlingshilfenetzwerk hat sich aufgelöst, weil unsere Aufgaben zwischenzeitlich durch kommunale und staatliche Strukturen übernommen werden. Da das Vereinsvermögen satzungsgemäß an die Stadt Bochum zu übergeben war, lag der Gedanke nahe, dies einer zweckentsprechenden Verwendung zuzuführen. In einem gemeinsamen Gespräch mit dem Oberbürgermeister entstand dann die Idee, das Geld der gemeinnützigen Ehrenamtsagentur in Bochum zuzuführen. Diese initiiert erfolgreich Patenschaftsprojekte für Menschen mit Migrations-und Fluchthintergrund und betreut redaktionell das Hilfsportal www.fluechtlingshilfe-bochum.de.

Share and Enjoy !

0Shares
0 0 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.