Sulky, Pferd, Jockey

Ausflugstipp: Weihnachten auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen

Wem es am 2. Weihnachtsfeiertag zuhause zu langweilig wird, dem sei ein Ausflug zur Trabrennbahn empfohlen. Unter dem Motto „Traben unterm Tannenbaum“ bietet der Gelsentrabpark direkt neben dem Revierpark Nienhausen nicht nur für Wettbegeisterte ein interessantes Ausflugsziel.

Ab Mittag dürfte da genug los sein, denn das erste von zehn Rennen soll gegen 13 Uhr starten. Das wird dauern bis es dunkel wird. Pferde gucken an den Ställen mit den Kindern? Kaffee und Kuchen mit Oma? Eine Bratwurst auf die Hand? Dafür ist die Trabrennbahn an Renntagen immer gut.

Was der Pferdesport am 2. Weihnachtstag in Gelsenkirchen zu bieten hat, berichtet der GelsenTrabPark auf seiner Internetseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.